Baustelle Stand Pfingsten 2013



Mit dem Abräumen der Straßendecke bis zur Ecke Hauptstraße/Holxer Straße hat die Baustelle einen Riesenschritt ins Dorf gemacht. Die Arbeiten verliefen trotz Enge und verstärktem Einsatz großer LKW’s reibungslos.

Auch wenn das anders angekündigt war, (der erste Bauabschnitt sollte nur bis Mitte Kreuzung Burgstraße gehen) erscheint die Maßnahme als sinnvoll. Kurzzeitige Behinderungen des Verkehrs konzentrierten sich im Wesentlichen auf zwei Tage und verliefen problemlos.

Wünschenswert wäre noch ein „Trampelpfad„ am Grundstück entlang vom Kreuzungsbereicht zum Eingang des Kaffee Hof, solange die eigentlichen Arbeiten direkt vor dem Kaffee Hof noch nicht stattfinden.

Eine Anregung aus dem Kreis des Baustellen-Barbeque: Die an der Ecke Holxer Straße abgestellten Spundwände (s. Titelfoto) verdecken viel Sicht in den Kreuzungsbereich. Vielleicht könnten die woanders deponiert werden, um den gefährlichen Kreuzungsbereich (Schulweg) zu entschärfen.

[nggallery id=5]

Print Friendly, PDF & Email

1 Kommentar


Friedhelm Schulz, SG-Bürgermeister
05/19/13

Wir werden uns mit dem Landkreis Uelzen und der Baufirma STRABAG umgehend mit den Anregungen beschäftigen.
Vielen Dank dafür.

Hinterlasse einen Kommentar zum Beitrag