Asyl-Gemeinschaftsunterkunft auf ehem. BGS-Gelände



Aufgrund stark gestiegener und weiter steigender Asylbewerberzahlen ist der Landkreis Uelzen bereits seit Monaten im gesamten Kreisgebiet auf der Suche nach geeigneten Unterkünften für Flüchtlinge und Asylbewerber. Um ihrer gesetzlichen Verpflichtung zur Unterbringung von Asylbewerbern gerecht zu werden, hat die Uelzener Kreisverwaltung dazu bisher vorrangig einzelne Wohnungen angemietet, die ihr von Privatpersonen angeboten wurden.

Angesichts des aktuellen Wohnraumbedarfs und entsprechender Prognosen hat der Landkreis Uelzen in jüngster Vergangenheit diesbezüglich verstärkt auch angebotene Immobilien in den Blick genommen, die als mögliche Gemeinschaftsunterkünfte für Asylbewerber dienen könnten.

Bezogen auf die Samtgemeinde Aue haben sich in diesem Zusammenhang inzwischen die Planungen für eine weitere mögliche Gemeinschaftsunterkunft konkretisiert. Dem Landkreis liegt nunmehr ein Angebot vor, das ehemalige BGS-Gelände in Bad Bodenteich als Unterkunft für Flüchtlinge bzw. Asylbewerber zu nutzen.

Um Nachbarn sowie interessierten Bürgerinnen und Bürgern Details des Vorhabens und den derzeitigen Planungsstand zu erläutern, beteiligt sich der Landkreis an einer entsprechenden Informationsveranstaltung, zu der die Ratsgremien des Fleckens Bad Bodenteich am Dienstag, 11. August 2015, ab 19.30 Uhr in das Brauhaus der Burg Bad Bodenteich einladen.

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse einen Kommentar zum Beitrag