50/50 bei den Sportabzeichen



Abteilungsversammlung Sportabzeichen des VfL Suderburg gut besucht

Die Abteilungsversammlung Sportabzeichen wartete dieses Jahr mit zwei Neuerungen auf. Zum einen fand die Veranstaltung erstmals im CARPE DIEM statt, da der eigentlich gebuchte KAFFEEHOF wegen des Brandschadens noch nicht wieder hergestellt war. Zum anderen wurde dieses Jahr der Verlauf „technisch„ unterstützt. Abteilungsleiter Bodo Fromhagen erläuterte anhand einer Präsentation auf der Leinwand die Neuerungen des Sportabzeichens 2013 und die Gestaltung des dafür zur Verfügung stehenden Eingabeprogramms. So erhält z.B. JEDER ABSOLVENT MIT SEINER URKUNDE AUCH DEN „LAUFZETTEL„ FÜR DAS KOMMENDE JAHR. Man hat man auf einen Blick die Zeiten und Weiten, die für das Sportabzeichen in Bronze, Silber oder Gold erforderlich sind. Nach dieser Einleitung ging es dann zur Verleihung der Urkunden an die kleinen und großen Sportler. Abteilungsleiter Niels Tümmler begann mit der Ehrung der Jugendlichen und Familien, dann gab es die Ehrungen für die Erwachsenen durch Bodo. Wer wollte, konnte sich vom Gabentisch, der auch in diesem Jahr wieder von Volksbank und Sparkasse gesponsorten Geschenke, eine Kleinigkeit aussuchen. Einige Jubilare mit „Fünferteiler„ wurden besonders geehrt. Sie erhielten zu der Urkunde Sekt und eine Rose. Die Gesamtzahl der Sportabzeichen teilten sich die Jugendlichen und Erwachsenen nahezu zur Hälfte – Fifty/Fifty! Einen besonderen Anteil bei den „Großen„ hatten dabei die Sportler der AH-Kondis, so führte Niels aus. Von ca. 25 aktiven Sportlern haben 18 das Sportabzeichen, die meisten in Gold, absolviert. Dies sollte doch Ansporn für alle anderen Abteilungen sein, denn dann würden die 200 Sportabzeichen in 2014 doch wieder machbar sein! Gestartet wird die „Abnahmesaison 2014″ mit einem gemeinsam mit der Abteilung Leichtathletik ausgerichteten „Eröffnungstag„, vorr. am 10.Mai. Dann wird es wieder bis Ende September regelmäßig Abnahmetermine im Sportzentrum am Gänsekamp geben. Ein weiterer Tagesordnungspunkt war dann die Wahl der Abteilungsleiter, die turnusmäßig durchzuführen war. Kurz und knapp – die alten sind die neuen Abteilungsleiter. Bodo und Niels sowie Dieter Schwerdtfeger als deren Stellvertreter wurden einstimmig für weitere zwei Jahre im Amt betätigt. Zum Abschluss hatte Dieter noch einige Bilder und Filmsequenzen aus Berlin mitgebracht. Dorthin war er im September letzten Jahres zur Ehrung der von ihm eingereichten Geschichte „Nr. 91″ gemeinsam mit Jupp Baumgarten eingeladen worden. Somit war der offizielle Teil dann abgeschlossen und ein gutes Dutzend der Anwesenden blieb noch zur traditionellen „Currywurst-Pommes„ und schönen Gesprächen!

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse einen Kommentar zum Beitrag