2. Sondermüllaktion 2015



Das Schadstoffmobil tourt vom 8. bis 11. September wieder durch den Landkreis Uelzen und nimmt an den gewohnten Standorten Schadstoffe entgegen. Wer daheim Lackreste, Reinigungsmittel, Pflanzen- und Holzschutzmittel, Lösungsmittel, Säuren, Laugen, Kleber und Leuchtstoffröhren angesammelt hat, kann diese Problemabfälle an vier Tagen gebührenfrei entsorgen. Gebührenpflichtig ist dagegen die Abgabe von Altöl, Ölkanistern, Ölfiltern, Bleiakkumulatoren und Wand- und Binderfarben in Behältnissen. Beim Kauf von Motoröl wird die Entsorgung des Altöls mitbezahlt. Der Kunde erhält dafür eine Quittung, gegen die er beim Händler die gleiche Menge Altöl gebührenfrei zurückgeben kann.

Bei der Sondermüllaktion können auch kleine Elektrogeräte wie z.B. Kaffeemaschinen, Toaster, Wasserkocher, Bügeleisen, Handys oder Bohrmaschinen abgegeben werden. Große Geräte wie Computer, Bildschirme, Mikrowellen, Staubsauger oder Waschmaschinen und Sonderabfälle aus Gewerbebetrieben werden im Rahmen der Sondermüllaktion nicht angenommen. Die gebührenfreie Selbstanlieferung großer Elektrogeräte ist auf dem Betriebshof jedoch das ganze Jahr möglich, ebenso am Entsorgungszentrum Borg. Wer möchte, kann seinen Elektroschrott auch von Mitarbeitern des Abfallwirtschaftsbetriebs abholen lassen. Termine können unter der Rufnummer 0581 9482-3345 vereinbart werden. Dieses Angebot ist jedoch gebührenpflichtig (bis 3 Geräte 13,- €).

Was ist bei der Abgabe von Problemabfällen zu beachten?

Lassen Sie die Problemstoffe in ihren Originalverpackungen. Vermischen Sie nie verschiedene Substanzen miteinander. Lackreste können jedoch in einem Behälter gesammelt werden. Stellen Sie Problemabfälle nicht unbeaufsichtigt an den Annahmestellen ab, sondern geben Sie diese persönlich dem Fachpersonal.

Das sind keine Sonderabfälle!

Jedes Jahr werden große Mengen Abfälle zum Schadstoffmobil gebracht, die keine Sonderabfälle sind.

In den Restabfallbehälter gehören:

Eimer mit eingetrockneten Wand- und Deckenfarben. Sind die Wand- oder Deckenfarben jedoch flüssig, sollten sie mit Gips, Zement oder Sägespänen eingedickt in den Restabfall gegeben werden. Der leere Eimer (weitgehend frei von Farbresten) gehört dann in den Gelben Wertstoffsack.
Farbdosen mit eingetrockneten Farbresten, Glühbirnen, Hygienemittel wie Kosmetika, Cremes, Zahnpasta, Altmedikamente (bitte so zum Restabfall geben, dass Kinder keinen Zugriff haben)

In den Gelben Wertstoffsack gehören:

Restentleerte Behältnisse mit dem Grünen Punkt wie Farb- und Spraydosen, restentleerte Wandfarbeneimer, Reinigungsmittelkanister u.ä.; Bei Produkten ohne Grünen Punkt sind die Entsorgungshinweise auf den Verpackungen zu beachten.

Im Zweifelsfall sind weitere Infos erhältlich unter der Rufnummer 0581 9482-3340 oder -3317.

Der Kundenberater ist unter der kostenlosen Servicenummer 0800 2920800 erreichbar.

Die Abgabetermine und Standorte auf einen Blick:

Dienstag, 8. September
14.00 Uhr bis 14.45 Uhr Himbergen, Parkplatz an der Schule
15.15 Uhr bis 16.45 Uhr Bad Bevensen, Öko-Korn-Nord, Kl. Bünstorfer Str. (Silo)
17.15 Uhr bis 18.00 Uhr Altenmedingen, Ver. Saatzuchten (Tankstelle)
18.15 Uhr bis 19.00 Uhr Bienenbüttel, Marktplatz (Rathaus)

Mittwoch, 9. September
14.00 Uhr bis 14.45 Uhr Suhlendorf, Parkplatz an der Grundschule
15.15 Uhr bis 16.15 Uhr Bad Bodenteich, Parkplatz am Haus des Gastes
16.45 Uhr bis 17.30 Uhr Wieren, Parkplatz am Sommerbad
18.00 Uhr bis 19.00 Uhr Wrestedt, Vereinigte Saatzuchten eG, Am Bahnhof

Donnerstag, 10. September
14.00 Uhr bis 15.00 Uhr Suderburg
, Vereinigte Saatzuchten eG, Am Bahnhof
15.30 Uhr bis 16.15 Uhr Gerdau
, Parkplatz an der Schule
16.45 Uhr bis 17.30 Uhr Wriedel, Parkplatz am Gemeindebüro
18.00 Uhr bis 19.00 Uhr Ebstorf, Vereinigte Saatzuchten eG, Am Brüggerfeld

Freitag, 11. September
13.00 Uhr bis 14.30 Uhr Uelzen, Albrecht-Thaer-Gelände
15.00 Uhr bis 16.00 Uhr Uelzen, Theaterparkplatz am HEG

Hinterlasse einen Kommentar zum Beitrag