135. Generalversammlung Freiwillige Feuerwehr Räber



Kreisbrandmeister ehrt Alfred Meyer

Foto: Gäste, Fördernde, Geehrte und Beförderte, zusammen mit dem Kommando der Wehr

Rückblick/Ausblick: Stellv. Ortsbrandmeister Horst Severin (Bobby) berichtete über die Aktivitäten der Wehr im vergangenen Jahr. Es gab von einem Hilfeleistungseinsatz und zwei Brandeinsätzen zu berichten. Weitere Tätigkeiten waren Arbeiten am und im Gerätehaus, Funkübung, Sicherheitsbelehrung, theoretische und praktische Ausbildung, Hydrantenkontrolle, Osterfeuer, zwei Tagesausflüge, Laternenumzug, Gedenkfeier zum Volkstrauertag, Blindensammlung, Weihnachtsfeier und Skat- und Knobelabend. Die Wehr besteht momentan aus 43 Kameraden/innen in der Einsatzabteilung und 14 Kameraden in der Altersabteilung sowie zahlreiche fördernde Mitglieder. Gruppenführerin der Wettkampfgruppe Inken Kassebaum berichtete über die Aktivitäten und zahlreichen Wettbewerben an denen erfolgreich teilgenommen wurde.

Der Samtgemeindebürgermeister Friedhelm Schulz und der Kreisbrandmeister Dieter Ruschenbusch, sowie der stellv. Gemeindebrandmeister Gerd Mareck richteten Grußworte an die Wehr. Dieter Ruschenbusch dankte Alfred Meyer für seine Leistungen bei der Feuerwehr in seiner 40-jährigen Mitgliedschaft, der u.a. viele Jahre im Kreisfeuerwehrverband tätig war. Auch der Präsident des Fanclubs der Jugendfeuerwehr Suderburg Ulrich Koch, hielt unterhaltsame Grußworte. Im kommenden Jahr ist wieder ein Tagesausflug geplant. Lothar Hahmeyer wird mit 62 Jahren ein Jahr als Praktikant in der Altersabteilung aufgenommen. Anschließend gab es einen kameradschaftlichen Abend mit den Partnern im Gerätehaus.

Neuaufnahmen: In den aktiven Dienst der Wehr wurden Stephan, Swen Ritzmann und Henning Jochims aufgenommen. Als neue fördernde Mitglieder sind Alexander Kley und Udo Riemer eingetreten.

Beförderungen: Inken Kassebaum wurde zur Oberfeuerwehrfrau befördert.

Ehrungen: Mit dem Niedersächsischen Ehrenzeichen für 40 Jahre Dienst im Feuerlöschwesen wurde Alfred Meyer geehrt.

Thomas Meyer

 

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse einen Kommentar zum Beitrag