Bezirks-Spiel ohne Grenzen in Jork



Durch die Unterstützung unserer aktiven Kameraden hatten sich die Jugend-lichen aus Emern/Wieren, Hanstedt und Eimke am 6. Mai 2012 beim Spiel der Generationen in Uelzen, zur Teilnahme am 13. Bezirks-Spiel ohne Grenzen in Jork am 8. September 2012 qualifiziert. Dort galt es sich gegen die anderen 10 Landkreise mit ca. 600 Jugendfeuerwehrkameraden zu behaupten. Insgesamt 9. Spiele galt es bestmöglich zu absolvieren. Für jeden war etwas dabei. Puzzeln, Leitergolf, ein Labyrinth auf einer Platte, sowie ein Wasserflipper bei dem der Ball nur mit Hilfe des Wasserstrahls in bestimmte Löcher bugsiert werden musste. Echt feucht. Außerdem sollte durch Dachrinnen eine Kugel über eine Strecke transportiert werden. Am Interessantes fanden wir „die schiefe Ebene“ bei der war blinde Zusammenarbeit gefragt. Über Seilzüge musste – nur auf Zuruf eines Gruppenmitgliedes – eine schiefe Rollbahn an der Wand ausgerichtet werden, so dass möglichst viele Bälle entlang rollen konnten. Bei der “Wasserförderung über kurze Wege“ musste mit Hilfe von Wasserbomben, die vor dem Werfen mit einer Kübelspritze gefüllt wurden, möglichst viel Wasser über eine Distanz von rund zwanzig Metern transportiert werden. Nicht für alle Kameraden war dies am Ende auch eine trockene Angelegenheit. Bei der Siegerehrung erreicht die Jugendfeuerwehr Hanstedt den 25. Platz, Emern/Wieren den 41. Platz und Eimke den 50. Platz.

JF Hanstedt, Emern/Wieren und Eimke

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse einen Kommentar zum Beitrag